Erstmals Zeugnisse für Flüchtlinge

Am 14.07.2016 hat Landrat Harald Altekrüger erstmals Zeugnisse an Flüchtlinge übergeben.

15 Jugendlichen aus Afghanistan, Syrien und dem Iran wird damit bescheinigt, dass sie den ersten Teil der Grundbildung erfolgreich absolviert haben. Die Verbesserung der Deutschkenntnisse war das Hauptziel.

Nach den Sommerferien startet der neue Bildungsgang zur beruflichen Grundbildung. Die Vermittlung beruflicher Kompetenzen steht dann im Vordergrund. Es werden noch weitere Flüchtlinge aus den allgemeinbildenden Schulen die Klasse vergrößern.